Autor
Beitrag
Beiträge: 595
Rang: Werbetexter
Beitrag #76, verfasst am 06.07.2014 | 20:14 Uhr
Schenkt mir ein Stück Papier und einen Stift - und ich schenke euch eine Welt.

Das Universum besteht aus Geschichten, nicht aus Atomen.
Beiträge: 17272
Rang: Literaturgott
Beitrag #77, verfasst am 31.07.2014 | 01:10 Uhr
3. November 2013 in Köln*-*
25. Juni 2014 in Mönchengladbach *-*
Beiträge: 95
Rang: Bravoleser
Beitrag #78, verfasst am 17.08.2014 | 13:56 Uhr
Beiträge: 61
Rang: Bildzeitungsleser
Beitrag #79, verfasst am 02.09.2014 | 19:36 Uhr
"You just spend so much time tryin' to stay alive that... you don't get a chance to enjoy livin'."

~ The Walking Dead, Season 2, Episode 5 - No Going Back (Telltale Games)
Beiträge: 442
Rang: Annoncenschreiber
FanFiktion.de-Sponsor
Schreibwerkstättler
Schreibwerkstatt-Autor
Beitrag #80, verfasst am 02.10.2014 | 14:47 Uhr
"Ich traf Larc bei meinen Reisen in die Welt der Furries. Damals war ich ein junger Mann, den Kopf voll lächerlicher Vorstellungen von Gut und Böse. Lord Larcanus hat mir gezeigt, wie falsch ich dachte. Es gibt kein Gut und Böse. Es gibt nur Furries und jene die zu schwach sind, um danach zu streben, einer zu sein."
Beiträge: 120
Rang: Datentypist
Beitrag #81, verfasst am 12.11.2014 | 18:03 Uhr
“There are no dangerous thoughts; thinking it-self is dangerous.”  -Hannah Arendt
Beiträge: 658
Rang: Broschürenschreiber
Beitrag #82, verfasst am 14.02.2015 | 17:36 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 14.02.2015 | 17:40 Uhr
Gut sein ist edel. Aber anderen zeigen, wie gut sie sein sollen, wirkt edler und macht nicht soviel Mühe.
(Mark Twain)
Operator
Template-Designer
Beitrag #83, verfasst am 15.02.2015 | 00:25 Uhr
"Heilige Scheiße!", murmelte das Mädchen dumpf und starrte mit großen Augen in Richtung Bühne, auf der eine Band
in lässiger Aufmachung einen Song spielte,  den sie sich schon mindestens funfhundert Mal angehört hatte.
Ripped of Emotions. ‒ Ihre Hymne. Ihr Credo. Ihr abendliches Gebet.
‒ JD Ellliott, Musik im Blut, Manhattan City Lights 8  ‒
Beiträge: 658
Rang: Broschürenschreiber
Beitrag #84, verfasst am 15.02.2015 | 09:53 Uhr
Gut sein ist edel. Aber anderen zeigen, wie gut sie sein sollen, wirkt edler und macht nicht soviel Mühe.
(Mark Twain)
Beiträge: 289
Rang: Kreuzworträtsler
Beitrag #85, verfasst am 18.02.2015 | 23:33 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 18.02.2015 | 23:37 Uhr
Rechtshreibfeler sind Speschl-Effekts meiner Tastertuhr
Beiträge: 10134
Rang: Literaturgott
Beitrag #86, verfasst am 06.04.2015 | 20:58 Uhr
The thing you're most afraid to write.

Write that.
Beiträge: 17
Rang: ABC-Schütze
Beitrag #87, verfasst am 21.04.2015 | 22:36 Uhr
„Ich habe bei der EM Spieler dabei, die in ihren Mannschaften nie auf der Bank sitzen. Die wissen nicht einmal, wo sie steht.“ - Vicente del Bosque.

„Das Problem bei Spanien ist: Gegen die hast du zwar Raum, aber keinen Ball.“ - Thomas Müller
Beiträge: 67
Rang: Schreibkraft
Beitrag #88, verfasst am 19.05.2015 | 23:50 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 19.05.2015 | 23:50 Uhr
Wer den Berg nicht besteigt wird das Tal nicht sehen.
Wer den See nicht durchschwimmt, wird das Ufer nicht erreichen.
Wer den Weg nicht geht, wird das Ziel nicht finden.
Beiträge: 14
Rang: Bilderbuchbetrachter
Beitrag #89, verfasst am 29.05.2015 | 11:00 Uhr
Phantasie ist nicht Ausflucht. Denn sich etwas vorstellen, heißt, eine Welt bauen, eine Welt erschaffen. -Eugène Ionesco
Beiträge: 2323
Rang: Pulitzerpreisträger
Beitrag #90, verfasst am 02.11.2015 | 11:53 Uhr
Die Kunst im Leben ist es, im Regen zu tanzen, anstatt auf die Sonne zu warten.
– Unbekannt
Operator
Template-Designer
Beitrag #91, verfasst am 02.11.2015 | 12:36 Uhr
"Heilige Scheiße!", murmelte das Mädchen dumpf und starrte mit großen Augen in Richtung Bühne, auf der eine Band
in lässiger Aufmachung einen Song spielte,  den sie sich schon mindestens funfhundert Mal angehört hatte.
Ripped of Emotions. ‒ Ihre Hymne. Ihr Credo. Ihr abendliches Gebet.
‒ JD Ellliott, Musik im Blut, Manhattan City Lights 8  ‒
Beiträge: 2323
Rang: Pulitzerpreisträger
Beitrag #92, verfasst am 02.11.2015 | 13:40 Uhr
Die Kunst im Leben ist es, im Regen zu tanzen, anstatt auf die Sonne zu warten.
– Unbekannt
Wetterleuchten
Anonymer Benutzer
Beitrag #93, verfasst am 02.11.2015 | 14:36 Uhr
Operator
Template-Designer
Beitrag #94, verfasst am 02.11.2015 | 14:57 Uhr
"Heilige Scheiße!", murmelte das Mädchen dumpf und starrte mit großen Augen in Richtung Bühne, auf der eine Band
in lässiger Aufmachung einen Song spielte,  den sie sich schon mindestens funfhundert Mal angehört hatte.
Ripped of Emotions. ‒ Ihre Hymne. Ihr Credo. Ihr abendliches Gebet.
‒ JD Ellliott, Musik im Blut, Manhattan City Lights 8  ‒
Beiträge: 2323
Rang: Pulitzerpreisträger
Beitrag #95, verfasst am 02.11.2015 | 15:19 Uhr
Die Kunst im Leben ist es, im Regen zu tanzen, anstatt auf die Sonne zu warten.
– Unbekannt
Wetterleuchten
Anonymer Benutzer
Beitrag #96, verfasst am 27.04.2016 | 09:17 Uhr
Quesa
Anonymer Benutzer
Beitrag #97, verfasst am 15.06.2016 | 21:15 Uhr
Beiträge: 235
Rang: Spiegelleser
Schreibwerkstättler
Schreibwerkstatt-Autor
Beitrag #98, verfasst am 03.07.2016 | 20:20 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 03.07.2016 | 20:33 Uhr
Die Gegenwart ist nur der winzige Übergang von Vergangenheit zu Zukunft und doch ist sie ewig.
Beiträge: 11
Rang: Bilderbuchbetrachter
Beitrag #99, verfasst am 19.08.2016 | 11:42 Uhr
Zu allen Bereit, zu Nichts in der Lage

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum
-Friedrich Nietzsche
Operator
Template-Designer
Beitrag #100, verfasst am 19.08.2016 | 12:47 Uhr
"Heilige Scheiße!", murmelte das Mädchen dumpf und starrte mit großen Augen in Richtung Bühne, auf der eine Band
in lässiger Aufmachung einen Song spielte,  den sie sich schon mindestens funfhundert Mal angehört hatte.
Ripped of Emotions. ‒ Ihre Hymne. Ihr Credo. Ihr abendliches Gebet.
‒ JD Ellliott, Musik im Blut, Manhattan City Lights 8  ‒