Autor
Beitrag
Beiträge: 159
Rang: Programmheftliebhaber
Beitrag #1, verfasst am 04.11.2012 | 14:08 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 04.11.2012 | 14:11 Uhr
"At duga at skriva er at tora at skriva." (Kim Simonsen, 2003 in: Dreymar um opin vindeyga)
[Schreiben zu können ist schreiben zu wagen.]
Beiträge: 8958
Rang: Literaturgott
Schreibwerkstättler
Schreibwerkstatt-Autor
Beitrag #2, verfasst am 08.11.2012 | 23:13 Uhr
Sionon Klingensang auf AO3: https://archiveofourown.org/users/sionon_klingensang/works
Beiträge: 159
Rang: Programmheftliebhaber
Beitrag #3, verfasst am 26.11.2012 | 00:33 Uhr
"At duga at skriva er at tora at skriva." (Kim Simonsen, 2003 in: Dreymar um opin vindeyga)
[Schreiben zu können ist schreiben zu wagen.]
Beiträge: 7699
Rang: Literaturgott
Beitrag #4, verfasst am 26.11.2012 | 16:13 Uhr
Beiträge: 159
Rang: Programmheftliebhaber
Beitrag #5, verfasst am 27.11.2012 | 00:32 Uhr
"At duga at skriva er at tora at skriva." (Kim Simonsen, 2003 in: Dreymar um opin vindeyga)
[Schreiben zu können ist schreiben zu wagen.]
suede
Anonymer Benutzer
Beitrag #6, verfasst am 28.11.2012 | 12:29 Uhr
Beiträge: 636
Rang: Broschürenschreiber
Beitrag #7, verfasst am 24.01.2017 | 22:19 Uhr
Quesa
Anonymer Benutzer
Beitrag #8, verfasst am 24.01.2017 | 22:37 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 24.01.2017 | 22:37 Uhr
Operator
Template-Designer
Beitrag #9, verfasst am 25.01.2017 | 13:12 Uhr
"Heilige Scheiße!", murmelte das Mädchen dumpf und starrte mit großen Augen in Richtung Bühne, auf der eine Band
in lässiger Aufmachung einen Song spielte,  den sie sich schon mindestens funfhundert Mal angehört hatte.
Ripped of Emotions. ‒ Ihre Hymne. Ihr Credo. Ihr abendliches Gebet.
‒ JD Ellliott, Musik im Blut, Manhattan City Lights 8  ‒
Beiträge: 4
Rang: Analphabet
Beitrag #10, verfasst am 20.02.2017 | 15:11 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 20.02.2017 | 15:12 Uhr
Operator
Template-Designer
Beitrag #11, verfasst am 20.02.2017 | 17:49 Uhr
"Heilige Scheiße!", murmelte das Mädchen dumpf und starrte mit großen Augen in Richtung Bühne, auf der eine Band
in lässiger Aufmachung einen Song spielte,  den sie sich schon mindestens funfhundert Mal angehört hatte.
Ripped of Emotions. ‒ Ihre Hymne. Ihr Credo. Ihr abendliches Gebet.
‒ JD Ellliott, Musik im Blut, Manhattan City Lights 8  ‒
Beiträge: 4
Rang: Analphabet
Beitrag #12, verfasst am 20.02.2017 | 19:21 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 20.02.2017 | 19:24 Uhr
Quesa
Anonymer Benutzer
Beitrag #13, verfasst am 21.02.2017 | 20:12 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 21.02.2017 | 20:21 Uhr
Beiträge: 8535
Rang: Literaturgott
Beitrag #14, verfasst am 22.02.2017 | 21:57 Uhr
Emotions are never black and white. They're more like symptoms.
You lose your breath every time they enter a room.
Your heart beats faster when they walk by.
Your skin tingles when they stand close enough to feel their breath.