Autor
Beitrag
Beiträge: 8930
Rang: Literaturgott
Schreibwerkstättler
Schreibwerkstatt-Autor
Beitrag #1, verfasst am 17.12.2014 | 10:35 Uhr
Loving you was like the perfect tune
‘cause perfect tunes never stay the same
[Jadoth - On Another Day]
Beiträge: 3143
Rang: Literaturnobelpreisträger
Beitrag #2, verfasst am 17.12.2014 | 22:05 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 17.12.2014 | 22:09 Uhr
A rose is a rose but a scar lasts forever.


"Das letzte mal hattest du Angst."
"Naja, da hatte ich auch ne Waffe an der Schläfe."
"Das war lustig."

#815
Beiträge: 2257
Rang: Redaktionsleiter
Beitrag #3, verfasst am 17.12.2014 | 22:17 Uhr
my room: messy
my thoughts: messy
my hair: messy
my life: messy
consistency
Story-Operator
Beitrag #4, verfasst am 17.12.2014 | 23:17 Uhr
I have seen beyond the bounds of infinity and drawn down demons from the stars... I have harnessed the shadows that stride from world to world to sow death and madness... Space belongs to me, do you hear?

― H.P. Lovecraft, From Beyond
Akiwa
Beitrag #5, verfasst am 17.12.2014 | 23:31 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 17.12.2014 | 23:42 Uhr
Beiträge: 3959
Rang: Literaturgott
Beitrag #6, verfasst am 18.12.2014 | 00:56 Uhr
Gott weiß ich will kein Engel sein
Beiträge: 1565
Rang: Blogger
Beitrag #7, verfasst am 18.12.2014 | 01:07 Uhr
Kategorischer Imperativ nach Kant, leicht modernisierte Fassung: „Sei kein Arschloch.“

Ich habe versucht, in meinem Beitrag den Begriff "heteronormative Kackscheiße" unterzubringen, aber es hat mir nicht gelingen wollen...
Beiträge: 20107
Rang: Literaturgott
Template-Designer
Beitrag #8, verfasst am 18.12.2014 | 01:28 Uhr
"Baby, can you dig your man?" - Larry Underwood

~ Wer sich vor dem Wolf fürchtet, der soll nicht in den Wald gehen. ~ (estnisches Sprichwort)
* Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten. * (Robin of Sherwood)
Operator
Template-Designer
Beitrag #9, verfasst am 18.12.2014 | 01:49 Uhr
"Heilige Scheiße!", murmelte das Mädchen dumpf und starrte mit großen Augen in Richtung Bühne, auf der eine Band
in lässiger Aufmachung einen Song spielte,  den sie sich schon mindestens funfhundert Mal angehört hatte.
Ripped of Emotions. ‒ Ihre Hymne. Ihr Credo. Ihr abendliches Gebet.
‒ JD Ellliott, Musik im Blut, Manhattan City Lights 8  ‒
Beiträge: 1330
Rang: Groschenromanschreiber
Beitrag #10, verfasst am 18.12.2014 | 02:12 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 18.12.2014 | 02:30 Uhr
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.
- Albert Einstein -
Beiträge: 4803
Rang: Literaturgott
Beitrag #11, verfasst am 18.12.2014 | 09:44 Uhr
Gott spielt in meinem Leben keine Rolle.

Er ist der Regisseur.
Beiträge: 2091
Rang: Lektor
Tutorial-Autor
Beitrag #12, verfasst am 18.12.2014 | 09:48 Uhr
..::.. In a world full of people only some want to fly ..::..

.:- Isn't that crazy? -:.
Beiträge: 8930
Rang: Literaturgott
Schreibwerkstättler
Schreibwerkstatt-Autor
Beitrag #13, verfasst am 18.12.2014 | 10:08 Uhr
Loving you was like the perfect tune
‘cause perfect tunes never stay the same
[Jadoth - On Another Day]
Story-Operator
Beitrag #14, verfasst am 18.12.2014 | 11:27 Uhr
I have seen beyond the bounds of infinity and drawn down demons from the stars... I have harnessed the shadows that stride from world to world to sow death and madness... Space belongs to me, do you hear?

― H.P. Lovecraft, From Beyond
Beiträge: 6429
Rang: Literaturgott
Beitrag #15, verfasst am 18.12.2014 | 12:12 Uhr
"Stories of imagination tend to upset those without one."
- Terry Pratchett
Beiträge: 8930
Rang: Literaturgott
Schreibwerkstättler
Schreibwerkstatt-Autor
Beitrag #16, verfasst am 18.12.2014 | 12:39 Uhr
Loving you was like the perfect tune
‘cause perfect tunes never stay the same
[Jadoth - On Another Day]
Operator
Template-Designer
Beitrag #17, verfasst am 18.12.2014 | 12:47 Uhr
"Heilige Scheiße!", murmelte das Mädchen dumpf und starrte mit großen Augen in Richtung Bühne, auf der eine Band
in lässiger Aufmachung einen Song spielte,  den sie sich schon mindestens funfhundert Mal angehört hatte.
Ripped of Emotions. ‒ Ihre Hymne. Ihr Credo. Ihr abendliches Gebet.
‒ JD Ellliott, Musik im Blut, Manhattan City Lights 8  ‒
Beiträge: 1974
Rang: Hobbyautor
Beitrag #18, verfasst am 18.12.2014 | 14:19 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 18.12.2014 | 14:20 Uhr
"he kissed her cheek and then she knew, you could be homesick for people too" (unknown)
Beiträge: 6429
Rang: Literaturgott
Beitrag #19, verfasst am 18.12.2014 | 14:20 Uhr
"Stories of imagination tend to upset those without one."
- Terry Pratchett
Beiträge: 1709
Rang: Journalist
Beitrag #20, verfasst am 18.12.2014 | 14:43 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 18.12.2014 | 14:46 Uhr
Today I got a million, Tomorrow I don't know
Beiträge: 8930
Rang: Literaturgott
Schreibwerkstättler
Schreibwerkstatt-Autor
Beitrag #21, verfasst am 18.12.2014 | 14:52 Uhr
Loving you was like the perfect tune
‘cause perfect tunes never stay the same
[Jadoth - On Another Day]
Beiträge: 1709
Rang: Journalist
Beitrag #22, verfasst am 18.12.2014 | 15:15 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 18.12.2014 | 15:19 Uhr
Today I got a million, Tomorrow I don't know
Story-Operator
Beitrag #23, verfasst am 18.12.2014 | 15:52 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 18.12.2014 | 15:53 Uhr
I have seen beyond the bounds of infinity and drawn down demons from the stars... I have harnessed the shadows that stride from world to world to sow death and madness... Space belongs to me, do you hear?

― H.P. Lovecraft, From Beyond
IcyHexedesEises
Beitrag #24, verfasst am 18.12.2014 | 17:03 Uhr
Story-Operator
Beitrag #25, verfasst am 18.12.2014 | 17:26 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 18.12.2014 | 17:27 Uhr
vormals: Ildiko

„Yesterday we obeyed kings and bent our necks before emperors. But today we kneel only to truth, follow only beauty, and obey only love.“ - Khalil Gibran