Autor
Beitrag
Beiträge: 220
Rang: Zeitungskonsument
Beitrag #26, verfasst am 02.03.2011 | 18:36 Uhr
April 11, 1954: The most boring day in the 20th century
Beiträge: 220
Rang: Zeitungskonsument
Beitrag #27, verfasst am 03.03.2011 | 14:10 Uhr
April 11, 1954: The most boring day in the 20th century
Beiträge: 8324
Rang: Literaturgott
Beitrag #28, verfasst am 03.03.2011 | 18:10 Uhr
this is not how the force works
Beiträge: 977
Rang: Literaturkritiker
Beitrag #29, verfasst am 28.03.2011 | 20:32 Uhr
No Love,  no Friendship,
can cross the path of our destiny,
without leaving some mark on it forever...
Agent A Hotchner
Anonymer Benutzer
Beitrag #30, verfasst am 08.04.2011 | 15:51 Uhr
Beiträge: 630
Rang: Broschürenschreiber
Beitrag #31, verfasst am 09.04.2011 | 11:23 Uhr
Beiträge: 205
Rang: Zeitungskonsument
FanFiktion.de-Sponsor
Beitrag #32, verfasst am 25.04.2011 | 13:21 Uhr
"Wer am Tag träumt, wird sich vieler Dinge bewusst, die dem entgehen, der nur in der Nacht träumt."

- Edgar Allan Poe
Beiträge: 62
Rang: Bildzeitungsleser
Beitrag #33, verfasst am 25.04.2011 | 13:39 Uhr
don't regret anything you do, 'cause in the end it makes you who you are.
Beiträge: 205
Rang: Zeitungskonsument
FanFiktion.de-Sponsor
Beitrag #34, verfasst am 25.04.2011 | 13:48 Uhr
"Wer am Tag träumt, wird sich vieler Dinge bewusst, die dem entgehen, der nur in der Nacht träumt."

- Edgar Allan Poe
Vampirella
Anonymer Benutzer
Beitrag #35, verfasst am 01.05.2011 | 19:46 Uhr
Beiträge: 367
Rang: Aktenwälzer
Beitrag #36, verfasst am 04.05.2011 | 13:27 Uhr
Loyalty, honor, a willing heart - I can ask no more than that!
 - Thorin Oakenshield

I dislike being outnumbered. It makes for too much stupidity in the room!
 - Sherlock Holmes (A Scandal in Belgravia)
Wortblume
Anonymer Benutzer
Beitrag #37, verfasst am 11.07.2011 | 23:05 Uhr
Belly-the-hutt
Anonymer Benutzer
Beitrag #38, verfasst am 27.10.2011 | 19:21 Uhr
Beiträge: 289
Rang: Kreuzworträtsler
Beitrag #39, verfasst am 29.10.2011 | 21:45 Uhr
Rechtshreibfeler sind Speschl-Effekts meiner Tastertuhr
Beiträge: 171
Rang: Programmheftliebhaber
Beitrag #40, verfasst am 30.10.2011 | 16:51 Uhr
Abenddämmerung flog näher, bis sich ihre Gesichter fast berührten;
die Spitzen seiner ebenholzfarbenen Schwingen streiften mit jeder Vorwärtsbewegung Arthurs schneeweiße.
- Garth Nix: Schwarzer Montag
Beiträge: 17332
Rang: Literaturgott
Beitrag #41, verfasst am 11.11.2011 | 17:03 Uhr
3. November 2013 in Köln*-*
25. Juni 2014 in Mönchengladbach *-*
Beiträge: 18
Rang: ABC-Schütze
Beitrag #42, verfasst am 13.11.2011 | 22:50 Uhr
Hermine17
Anonymer Benutzer
Beitrag #43, verfasst am 14.11.2011 | 21:16 Uhr
Beiträge: 2164
Rang: Redaktionsleiter
Beitrag #44, verfasst am 28.02.2012 | 20:57 Uhr
Das Böse ist Böse, Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles ein, die Proportionen sind relaiv und die Grenzen verwischt. Ich bin kein heiligmäßiger Einsiedler, ich hab im Lebe nicht nur Gutes getan. Aber wenn ich zwischen dem einen und dem anderen Übel wählen soll, dann wähle ich lieber gar nicht.- Geralt von Riva

Sogar normale anfragen von Yennifer lesen sich wie Drohungen, hat mir immer gefallen an ihr.- Emhyr var Emeis
Beiträge: 1
Rang: Analphabet
Beitrag #45, verfasst am 04.03.2012 | 17:28 Uhr
Beiträge: 2164
Rang: Redaktionsleiter
Beitrag #46, verfasst am 19.03.2012 | 20:59 Uhr
Das Böse ist Böse, Kleiner, größer, dazwischen, es ist alles ein, die Proportionen sind relaiv und die Grenzen verwischt. Ich bin kein heiligmäßiger Einsiedler, ich hab im Lebe nicht nur Gutes getan. Aber wenn ich zwischen dem einen und dem anderen Übel wählen soll, dann wähle ich lieber gar nicht.- Geralt von Riva

Sogar normale anfragen von Yennifer lesen sich wie Drohungen, hat mir immer gefallen an ihr.- Emhyr var Emeis
Beiträge: 41
Rang: Buchstabierer
Beitrag #47, verfasst am 20.04.2012 | 19:10 Uhr
Beiträge: 17332
Rang: Literaturgott
Beitrag #48, verfasst am 19.05.2012 | 21:30 Uhr
3. November 2013 in Köln*-*
25. Juni 2014 in Mönchengladbach *-*
Beiträge: 19
Rang: ABC-Schütze
Beitrag #49, verfasst am 24.05.2012 | 12:28 Uhr
Ich will nicht reformiert werden. Wenn ich reformiert werde, bin ich nicht mehr ich. Das was mich zu dem macht was ich bin, wollen die Reformierenden nicht. Und ich will keine Reform. Ich bin Ich und will ich bleiben.

The peaceful times are what made us blind...
Beiträge: 17332
Rang: Literaturgott
Beitrag #50, verfasst am 24.05.2012 | 17:23 Uhr
3. November 2013 in Köln*-*
25. Juni 2014 in Mönchengladbach *-*