Autor
Beitrag
Beiträge: 725
Rang: Homepageersteller
Beitrag #376, verfasst am 02.07.2016 | 19:17 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 02.07.2016 | 19:19 Uhr
There is no place like London.
Kohlrabenschwarz
Anonymer Benutzer
Beitrag #377, verfasst am 02.07.2016 | 19:33 Uhr
Foren-Operator
Story-Operator
Beitrag #378, verfasst am 02.07.2016 | 22:29 Uhr
They say the past must die for the future to be born. In that case: Die, little mother, die!
[Pulp - Monday Morning]
Kohlrabenschwarz
Anonymer Benutzer
Beitrag #379, verfasst am 03.07.2016 | 10:52 Uhr
Beiträge: 519
Rang: Graffitiwriter
Beitrag #380, verfasst am 11.07.2016 | 16:20 Uhr
Beiträge: 235
Rang: Spiegelleser
Schreibwerkstättler
Schreibwerkstatt-Autor
Beitrag #381, verfasst am 11.07.2016 | 23:02 Uhr
Die Gegenwart ist nur der winzige Übergang von Vergangenheit zu Zukunft und doch ist sie ewig.
Beiträge: 39
Rang: Buchstabierer
Beitrag #382, verfasst am 04.08.2016 | 14:29 Uhr
"Wer strebt und schafft, bleibt jung an Kraft."

"Wenn in der Zukunft Hoffnung liegt, liegt Kraft in der Gegenwart."

"Alle sagten: Das geht nicht!
Dann kam einer daher, der wusste das nicht und der hat's gemacht."

"Gott hat den Menschen die Zeit gegeben. Aber von der Eile hat er nichts gesagt."

„Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben.“
Beiträge: 235
Rang: Spiegelleser
Schreibwerkstättler
Schreibwerkstatt-Autor
Beitrag #383, verfasst am 05.08.2016 | 13:56 Uhr
Die Gegenwart ist nur der winzige Übergang von Vergangenheit zu Zukunft und doch ist sie ewig.
Beiträge: 864
Rang: Kolumnenschreiber
Beitrag #384, verfasst am 08.08.2016 | 13:26 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 08.08.2016 | 13:30 Uhr
“nur weil du einen tisch mit lgbt-büchern eindeckst, heißt das noch lange nicht, dass du schwul bist. queere menschen können cishet interpretiert werden”
(Aus der fanfic "as the poets say" von SchmokSchmok)
Beiträge: 235
Rang: Spiegelleser
Schreibwerkstättler
Schreibwerkstatt-Autor
Beitrag #385, verfasst am 08.08.2016 | 18:50 Uhr
Die Gegenwart ist nur der winzige Übergang von Vergangenheit zu Zukunft und doch ist sie ewig.
Beiträge: 864
Rang: Kolumnenschreiber
Beitrag #386, verfasst am 08.08.2016 | 20:35 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 08.08.2016 | 20:43 Uhr
“nur weil du einen tisch mit lgbt-büchern eindeckst, heißt das noch lange nicht, dass du schwul bist. queere menschen können cishet interpretiert werden”
(Aus der fanfic "as the poets say" von SchmokSchmok)
Beiträge: 88
Rang: Schreibkraft
Beitrag #387, verfasst am 19.11.2016 | 17:33 Uhr
Beiträge: 9655
Rang: Literaturgott
Schreibwerkstättler
Schreibwerkstatt-Autor
Beitrag #388, verfasst am 21.11.2016 | 01:02 Uhr
Sionon Klingensang auf AO3: https://archiveofourown.org/users/sionon_klingensang/works


“Those who can make you believe absurdities, can make you commit atrocities.” (Voltaire)
Beiträge: 676
Rang: Broschürenschreiber
Beitrag #389, verfasst am 21.11.2016 | 14:24 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 21.11.2016 | 14:24 Uhr
Demokratie ist, wenn zwei Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen, was es zum Abendessen geben soll.
Rechtsstaat ist, wenn das Schaf das Abendessen überlebt.
(nicht von mir)
Beiträge: 272
Rang: Spiegelleser
Beitrag #390, verfasst am 23.11.2016 | 13:56 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 23.11.2016 | 13:58 Uhr
Beiträge: 88
Rang: Schreibkraft
Beitrag #391, verfasst am 25.11.2016 | 18:16 Uhr
Beiträge: 9655
Rang: Literaturgott
Schreibwerkstättler
Schreibwerkstatt-Autor
Beitrag #392, verfasst am 25.11.2016 | 23:34 Uhr
Sionon Klingensang auf AO3: https://archiveofourown.org/users/sionon_klingensang/works


“Those who can make you believe absurdities, can make you commit atrocities.” (Voltaire)
Beiträge: 174
Rang: Programmheftliebhaber
Beitrag #393, verfasst am 21.01.2017 | 15:33 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 21.01.2017 | 15:55 Uhr
"Es wechseln die Zeiten. Die riesigen Pläne
Der Mächtigen kommen am Ende zum Halt.
Und gehn sie einher auch wie blutige Hähne
Es wechseln die Zeiten, da hilft kein Gewalt.
Am Grunde der Moldau wandern die Steine
Es liegen drei Kaiser begraben in Prag.
Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine.
Die Nacht hat zwölf Stunden, dann kommt schon der Tag."
- Bertold Brecht, 'Das Lied von der Moldau'
Beiträge: 272
Rang: Spiegelleser
Beitrag #394, verfasst am 28.01.2017 | 18:29 Uhr
Nadineja
Anonymer Benutzer
Beitrag #395, verfasst am 03.02.2017 | 16:20 Uhr
Beiträge: 174
Rang: Programmheftliebhaber
Beitrag #396, verfasst am 07.02.2017 | 14:48 Uhr
  •  
zuletzt bearbeitet am 07.02.2017 | 14:49 Uhr
"Es wechseln die Zeiten. Die riesigen Pläne
Der Mächtigen kommen am Ende zum Halt.
Und gehn sie einher auch wie blutige Hähne
Es wechseln die Zeiten, da hilft kein Gewalt.
Am Grunde der Moldau wandern die Steine
Es liegen drei Kaiser begraben in Prag.
Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine.
Die Nacht hat zwölf Stunden, dann kommt schon der Tag."
- Bertold Brecht, 'Das Lied von der Moldau'
Beiträge: 62
Rang: Bildzeitungsleser
Beitrag #397, verfasst am 01.03.2017 | 22:10 Uhr
Beiträge: 67
Rang: Schreibkraft
Beitrag #398, verfasst am 14.06.2017 | 13:03 Uhr
Wer den Berg nicht besteigt wird das Tal nicht sehen.
Wer den See nicht durchschwimmt, wird das Ufer nicht erreichen.
Wer den Weg nicht geht, wird das Ziel nicht finden.
Beiträge: 864
Rang: Kolumnenschreiber
Beitrag #399, verfasst am 03.07.2017 | 17:30 Uhr
“nur weil du einen tisch mit lgbt-büchern eindeckst, heißt das noch lange nicht, dass du schwul bist. queere menschen können cishet interpretiert werden”
(Aus der fanfic "as the poets say" von SchmokSchmok)
Beiträge: 388
Rang: Paragraphenreiter
Beitrag #400, verfasst am 17.07.2017 | 22:15 Uhr